Zum Inhalt springen

Finde Antworten auf die häufigsten Fragen

Hier habe ich dir alle Antworten zusammengetragen, die dir bei deiner Entscheidung für oder gegen ein Coaching bei mir helfen können. Bist du unsicher oder findest du nicht, wonach du suchst, kontaktiere mich einfach!

Ich lade dich auch herzlich ein, mich unverbindlich und kostenlos kennenzulernen. Wir besprechen alles, was dich beschäftigt und finden heraus, ob und wie ich dir in deiner Situation helfen kann. Du kannst dir sicher sein, dass ich dir nichts aufdrängen werde und du völlig frei entscheidest, ob du dich in einer Zusammenarbeit mit mir wohlfühlen kannst und ob du bereit für diesen Schritt bist.

Was ist Coaching eigentlich?

Kurz gesagt: Ich helfe dir dabei, deine eigenen Antworten und Lösungen zu finden.

Die Grundlage jedes Coachings ist, anzuerkennen, dass nur du selbst deinen Weg gegangen bist und deinen weiteren Weg gehen wirst. Du bist die einzige Person, die entscheiden kann, was ihr gut tut und für sie richtig ist. Meine Aufgabe als Coach ist es, dir aus Verstrickungen, alten Mustern und Überzeugungen herauszuhelfen, die du selbst nur schwer erkennen kannst. Dazu stelle ich dir Fragen und führe dich achtsam dorthin, wo du selbst wahrnehmen kannst, was dich blockiert und schmerzt.

Mit geeigneten Übungen und auch Aufgaben für Zuhause helfe ich dir, deine Blockaden zu überwinden und ins Leben zu bringen, was dir wirklich entspricht. Das ist ein Entdeckungs- und Entwicklungsprozess, durch den wir gemeinsam gehen.

Du kannst dir bei mir sicher sein, immer liebevoll und achtsam begleitet zu werden und angenommen zu sein, egal, wie es dir geht. Mir liegt sehr am Herzen, dass du dich sicher fühlen und entspannen und in dieser Atmosphäre offen für dich selbst sein kannst.

Während des Coachings lernst du auch dir selbst gegenüber diese offene, liebevolle Haltung einzunehmen und wirksame Methoden anzuwenden, die dir weiterhelfen.

Mein Ziel im Coaching ist, dich mit dir selbst in guten Kontakt zu bringen und dich an deine eigene Kraft und Gestaltungsmöglichkeiten zu erinnern. Ich bin dabei so etwas die Geburtshelferin deiner Entwicklung.

Wie schnell du voran gehen magst, welche Methoden dir entsprechen und was du wirklich brauchst, um in deine Kraft zu kommen, finden wir individuell heraus. Du kannst dir aber auch sicher sein: Ich lasse dich nicht in eine Richtung laufen, von der ich merke, dass sie dich in alten, destruktiven Mustern verstrickst. Du darfst darauf vertrauen, dass achtsam ehrlich zu dir bin, um dir wirklich zu helfen.

Der allerwichtigste Punkt ist: Du gehst deinen Weg mit kompetenter Unterstützung.

Gerade wenn du dein Leben verändern, mit dir selbst wieder in Kontakt kommen willst, deine Berufung finden und echtes Selbstvertrauen lernen möchtest, ist diese Unterstützung unglaublich wertvoll.

Inzwischen kannst du dir überall jede Information holen, die du für deinen Weg brauchst – nichts davon ist ein großes Geheimnis. Wenn du also viel Zeit, Mühe und einigen Frust bei Rückschlägen investierst, findest du früher oder später Lösungen.

Doch ohne Feedback, ohne Anleitung, ohne jemanden, der dich bestärkt, sich mit dir freut, dir Irrwege aufzeigt, mit dir tiefer einsteigt und deine wahren Gründe und Motive mit dir ergründet, dauert der Weg deutlich länger.

Anders als bei deiner besten Freundin musst du auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn sich alles um dich und dein Anliegen dreht. Dafür bin ich als Coach von ganzen Herzen für dich da.

Durch unseren gemeinsamen Fokus auf deinen Prozess wirst du merken, dass die Dinge leichter werden und es sogar richtig Spaß machen kann, Zusammenhänge zu verstehen und dein Leben neu zu gestalten. Ich bringe meinen tiefen Glauben an dein Potential und meine Kreativität gerne ein.

Du kannst darauf vertrauen, dass ich dir genau die Methoden und Herangehensweisen zeigen werde, die dir jetzt am meisten dienen und dass du in jedem Lebensbereich von dieser Unterstützung profitieren wirst. Das erspart dir Sackgassen und Frust, hilft dir dabei, wirklich dranzubleiben und die Gaben und Kräfte freizulegen, die du bisher selbst nicht wahrnehmen konntest.

Durch ein Coaching lernst du dich selbst als Gestalterin deines Lebens kennen, du erfährst bedingungslosen Rückhalt und Unterstützung und findest (wieder) Vertrauen in dich selbst.

Natürlich solltest du jede bzw. jede zweite Woche 1,5 Stunden Zeit für unseren Skype-Call haben.

Sinnvoll ist es, wenn du dir vor jedem Termin etwas Zeit nimmst, um dich darauf vorzubereiten. Dazu gehört, die Notizen der letzten Stunde und die Hausaufgaben kurz durchzugehen und dir ggf. Fragen an mich zu notieren.

Nach dem Coaching ist es hilfreich, wenn du dir noch Notizen machen kannst und das festhalten, was dir jetzt gerade bewusst wird.

Für mich ist die Zeit vor und nach unserem Gespräch übrigens genauso wichtig, denn auch ich reflektiere und bereite mich gut vor, um dir bestmöglich weiterzuhelfen.

Zwischen den Gesprächsterminen wirst du immer Gelegenheit haben, selbst tiefer zu forschen oder neue Verhaltensweisen auszuprobieren. Auch lege ich dir ans Herz, für die Zeit unserer Zusammenarbeit ein Journal zu führen, in dem du deine Gedanken und Gefühle am besten täglich festhältst. Dafür wirst du mit 20 bis 30 Minuten rechnen können. Du kannst das vielleicht in deine Morgen- oder Abendroutine integrieren.

In welchem Umfang du Übungen und Reflexionsfragen für die Zeit zwischen den Sessions bekommst und in welchen Abständen wir uns virtuell treffen, können wir gerne individuell festlegen. Je nachdem, wie es in deine Lebenswirklichkeit passt.

Wenn du mehr Zeit erübrigen kannst, kannst du natürlich tiefer einsteigen und mehr für dich heraus holen. Lässt dir dein Alltag etwas weniger Zeit oder kommt das Leben mal dazwischen, wirst du dennoch von unserem Coaching profitieren.

Da deine Veränderung allerdings deinen Einsatz erfordert, ist es wichtig, dass du dich auch zwischen den Sessions mit dir selbst und den besprochenen Themen auseinandersetzt. Sonst wirst du auf der Stelle treten.

Für kleinere Anliegen, wie Achtsamkeit in deinen Alltag zu integrieren oder für eine akute Situation schnell einen besseren Umgang zu finden, reichen oft bereits drei Sessions mit der dazugehörigen Zeit dazwischen, die du intensiv zum Üben, reflektieren und verändern nutzt.

Für tiefgreifende Veränderungen, das Finden deiner Bestimmung und das Auflösen alter Verhaltensmuster werden wir mehr gemeinsame Zeit benötigen. Hier biete ich dir sechs oder neun Sessions im Paket an.

Die Stunden als Paket anzubieten, statt von Session zu Session zu sehen, „wie viel wir noch brauchen“, ist deshalb wichtig, weil ich dich so innerhalb dieses Rahmens in die richtige Tiefe leiten und die Inhalte der Stunden passend gestalten kann. So können wir zum Ende hin auch einen guten Abschluss für dich finden.

Auch kann es nicht so leicht passieren, dass du mit einer nur teilweise integrierten Veränderung den Coaching-Prozess beendest und dann schnell wieder zurück in alte Muster fällst.

Ob für dich wöchentliche oder zweiwöchentliche Sitzungen optimal sind, hängt auch davon ab, wie gerne du in der Zeit dazwischen alleine weiter arbeitest oder ob es dir schwer fällt, in deinen Wandlungsprozess involviert zu bleiben. Für meine Begleitung zu deiner Berufung empfehle ich beispielsweise den zweiwöchentlichen Takt, denn so kann ich dich problemlos über drei Monate unterstützen und du hast viel Zeit, dich selbst neu zu erfahren.

Solltest du gerne weitere Stunden dazu buchen wollen oder einen anderen Rhythmus vereinbaren – sprich mich einfach an!

Coaching beschäftigt sich hauptsächlich mit Strategien für die Zukunft – Therapie legt den Schwerpunkt eher auf die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit.

Natürlich lässt sich das nicht ganz klar so trennen, denn auch im Coaching kommt die Vergangenheit zur Sprache. Vor allem wenn es um Glaubenssätze und verinnerlichte Verhaltensmuster geht, schafft ein Blick zurück oft Klarheit. Zu verstehen, wie die Vergangenheit auf die Gegenwart wirkt ist wichtig, um den Einfluss zu verringern, den sie auf deine Zukunft haben wird.

Doch steigen wir im Coaching nicht allzu tief darin ein. Wir arbeiten alte Wunden nicht in der Weise auf, wie es eine Therapie ermöglicht. Dadurch wird auch nicht alles wieder lebendig und beschäftigt dich nicht aufs Neue intensiv, wie es während einer Therapie durchaus passiert.

Dennoch wirst du dich durch unsere Arbeit mit Glaubenssätzen und Überzeugungen unweigerlich ein Stück weit damit auseinandersetzen. Ich helfe dir dabei, einen guten Umgang mit aufkommenden Erinnerungen und Gefühlen zu finden, so dass du damit zurecht kommen kannst.

Falls wir während des Coachings merken, dass du tiefere Verletzungen oder Traumata trägst, die dich zu überwältigen drohen, werde ich dich an eine Therapeutin oder einen Therapeuten verweisen. Denn diese Menschen sind genau darauf spezialisiert und können dir helfen, tiefe Wunden zu heilen.

Entscheidend ist dabei nicht unbedingt, wie hart deine Vergangenheit war, sondern eher, wie stabil du dich psychisch fühlst und ob du mit der Erinnerung umgehen kannst, oder ob sie dir den Boden unter den Füßen wegzuziehen droht.

Der Fokus im Coaching liegt wie gesagt auf Strategien und veränderte Muster, der Erkenntnis von Zusammenhängen und dem bewussten Ausstieg aus alten Rollen. Wir gestalten also die Gegenwart so, dass du daraus eine bessere Zukunft kreieren kannst.

Sollten wir feststellen, dass dir momentan mit einem Coaching nicht gedient ist, weil du zunächst anderweitig Hilfe durch zB. eine Psychotherapie brauchst oder dir eine schwere Krankheit die Arbeit an einer Veränderung gerade unmöglich macht – kein Problem!

In diesen Fällen unterbrechen wir unsere vereinbarten Coaching-Sessions und du erhältst anteilig das Geld für die Stunden zurück, die du nun nicht in Anspruch nehmen kannst.

Mir ist es wichtig, dass du gut auf dich aufpasst und die Hilfe bekommst, die du jetzt gerade brauchst.

Wenn du zu einem späteren Zeitpunkt gerne zurück kommen magst und dich weiter von mir coachen lassen möchtest, melde dich einfach direkt bei mir. Wir können den Faden dort wieder aufnehmen, wo wir zuletzt waren oder einen neuen aufnehmen.

Es wird zwischen zwei Arten von Traumata unterschieden:

Ein Typ-I-Trauma entsteht, wenn ein einzelnes, heftiges Ereignis eintritt: Verlust, Unfälle, Missbrauch, Gewalterfahrungen, Kriege und Katastrophen können ein solches Trauma verursachen.

Ein Typ-II-Trauma kann entstehen, wenn nicht ein einzelnes dramatisches Erlebnis vorliegt, sondern über einen langen Zeitraum hinweg zum Beispiel sexueller Missbrauch oder Gewaltanwendung stattfindet.

Ob eine Situation zu einem Trauma führt, hängt davon ab, ob sie so überwältigend schmerzhaft oder angstmachend erlebt wird, dass eine Person sich komplett ausgeliefert und wehrlos fühlt – und wenn diese Situation nicht zeitnah verarbeitet werden kann.

Ein Trauma kann das ganze weitere Leben schwer beeinträchtigen, weil sich diese Erfahrung tief eingebrannt hat und dadurch viele Dinge mit Angst und Hilflosigkeit verbunden sind.

Viele Menschen erleben scheinbar weniger katastrophale Dinge, doch auch zum Beispiel die Ablehnung, die ein kleines Kind erfährt, wiederkehrende Beschämung oder Bloßstellung, Abwertung usw. im Elternhaus oder im sozialen Umfeld lösen starke Verunsicherungen und Ängste aus.

Ob etwas in dir selbst tiefe, schmerzhafte Spuren hinterlassen hat und du deswegen Schwierigkeiten hast, dein Leben unbefangen zu gestalten, hängt nicht davon ab, ob andere Schlimmeres erlebt haben oder ob dein Umfeld deinen Schmerz anerkennt.

Eine Bewertung, ob dein Erlebnis „schlimm genug“ war, um schwer an den Folgen zu tragen, ist nicht nötig. Du weißt selbst, wie es dir damit geht.

Daher hole dir professionelle Hilfe, auch wenn du das Gefühl hast, andere hätten es schlimmer gehabt und dein Erlebnis würde es nicht rechtfertigen, dir Hilfe zu suchen!

Du bist jede Unterstützung wert, die du bekommen kannst! Wende dich an deinen Hausarzt oder suche dir einen Therapeuten in deiner Nähe. Das ist oft ein Geduldsspiel, weil viele lange Wartelisten haben. Aber je eher du dich auf die Liste setzen lässt, desto besser ist es!

Grundsätzlich ja! Aber …

Am besten erzählst du mir zu Beginn unserer gemeinsamen Reise, wenn etwas traumatisches in deiner Vergangenheit passiert ist. Ich stelle mich darauf ein und wir finden einen achtsamen Weg, dir in eine ermächtigte und freiere Zukunft hineinzuhelfen.

Wichtig ist auch, dass du mir offen mitteilst, wenn eine Übung oder bestimmte Fragen für dich problematisch sind. Dann finden wir andere Wege. Wir gestalten den Coaching-Prozess gemeinsam, du bist jederzeit eingeladen, mir Feedback zu geben und gut auf dich selbst aufzupassen.

Ausschlaggebend dafür, ob ich dir mit einem Coaching weiterhelfen kann, ist letztlich wie stabil du dich psychisch überwiegend fühlst. Ängste, Unsicherheiten und Selbstzweifel sind völlig normal, damit kann ich dich auf jeden Fall unterstützen. Solltest du Panikattacken haben, psychische Zusammenbrüche oder schwere Depressionen kann ich dir leider keine geeignete Unterstützung bieten. Wende dich hier bitte schnellstmöglich an deinen Hausarzt!

Solltest du mit deinem Trauma zwar ganz gut zurecht kommen, aber noch keine professionelle Hilfe in Anspruch genommen haben, überlege dir gerne, ob du das nicht trotzdem tun möchtest.

Wenn wir im Laufe des Coachings feststellen, dass dein Trauma dich zu sehr belastet und ich dir als Coach hier nicht mehr weiterhelfen kann, unterbrechen wir den Coaching-Prozess und du erhältst anteilig dein Geld für die nicht genutzten Stunden zurück.

Das ist nicht schlimm! Und kein Zeichen von Schwäche. Wichtig ist, dass du die Hilfe erhältst, die du jetzt brauchst!

Hast du alle Antworten gefunden, die du gesucht hast? Wenn nicht, schreibe mir gerne! Ich freue mich, wenn ich dir weiterhelfen kann.

    Folgst du mir schon auf Instagram?

    Komm gerne vorbei und lasse dich regelmäßig inspirieren. Ich freue mich auf einen lebendigen Austausch mit dir!

    Mehr im Blog stöbern:

    Wie ich lernte, meinen Körper zu hassen

    Warum „die beste Version von dir“ zu sein nicht die beste Idee ist

    Bist du im Spiegel auf Fehlersuche?

    Dich selbst annehmen – 18 praktische Tipps

    Hast du schwache Grenzen?

    Endlich 40!

    Diesen Ruf solltest du nicht ignorieren

    Dieses eine Wort macht den Unterschied

    12 Anzeichen, dass du auf dem richtigen Weg bist

    Aus der Opferrolle in die Selbstermächtigung

    Bist du die Königin auf deinem eigenen Thron?

    Meine Werte

    In den Schuhen meiner Mutter

    So kannst du dich selbst annehmen

    Kann ich mir verzeihen, abgelehnt zu sein?

    Was es wirklich bedeutet, sich selbst zu finden

    Wie du dich selbst finden kannst

    Sitzt du in der Verständnis-Falle?

    Was mich das Holzhacken über das Leben gelehrt hat

    So entfesselst du deinen Selbstausdruck

    Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
    Deine Anmeldung war erfolgreich.
    63e114c0322c8f7c91250e2e

    Ja, ich möchte das Workbook!

    Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

    Du hast schon vieles versucht, aber du kommst alleine nicht weiter? Du spürst, es ist an der Zeit, etwas zu verändern und wünschst dir achtsame Begleitung auf deinem Weg? Dann lerne mich in einem kostenlosen und unverbindlichen Gespräch kennen und wir finden heraus, was ich für dich tun kann. Ich freue mich auf dich!

    Karin Pelka Coach

    Mein Name ist Karin Pelka und mein Herzensanliegen ist es, dich zu deinem bedingungslosen Ja zu dir selbst zu begleiten. Denn dieses Ja ist so kraftvoll und tiefgreifend, dass es keine faulen Kompromisse mehr zulässt. Dein Ja zu dir selbst bahnt dir den Weg zu deiner Erfüllung, deinem authentischen Wesen und zu echter, ungekünstelter Selbstsicherheit.

    Meine Erfahrung und all mein über viele Jahre gesammeltes und erprobtes Wissen über Psychologie, Meditation, innere Arbeit, schamanische Reisen, Imagination, Bewegung und Kreativität fließen nicht nur hier im Blog zusammen. Im geschützten Raum des 1:1-online-Coaching bin ich mit meinem ganzen Erfahrungsschatz für dich da.

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner