Zum Inhalt springen
Startseite » Du kannst dir selbst vertrauen

Du kannst dir selbst vertrauen

Inspiration für zwischendurch:

Vertraue dir selbst - Selbstvertrauen muss nicht laut und plakativ sein.

Muss Selbstvertrauen laut sein?

Selbstvertrauen – was ist das eigentlich? Ist das der große Auftritt, ist das Mut, ist das Lautsein und auf die Pauke hauen? Hat man nur Selbstvertrauen, wenn man keine Hemmungen hat und einfach tut, was einem gerade in den Sinn kommt – ohne Sorge vor Konsequenzen? Heißt das, sich in größeren Menschengruppen mühelos behaupten?

Selbstvertrauen wird oft mit diesen Dingen gleichgesetzt und gerade leise Menschen stehen dann mit heruntergeklappter Kinnlade daneben und wissen, sie haben offensichtlich gar kein Selbstvertrauen. Dabei ist Selbstvertrauen grundsätzlich etwas ganz anderes und ich bin sicher, du hast davon mehr, als du vielleicht denkst. Es ist möglicherweise nur ein bisschen besser versteckt, nicht ganz so laut, schrill und plakativ.

Im Grunde heißt Selbstvertrauen nämlich nichts weiter, als sich selbst zu vertrauen. Sich selbst etwas zuzutrauen. Das bedeutet, du bist grundsätzlich davon überzeugt, dein Leben hinzubekommen und die Dinge zu schaffen, die von dir geschafft werden wollen. Selbstvertrauen heißt, du weißt, du kannst die Mittel mobilisieren, die du brauchst und du wirst irgendwie eine Lösung für deine Probleme finden.

Wie die Dinge beschaffen sind, denen du dich freiwillig oder gezwungenermaßen stellst und wie deine Lösung aussieht, hat damit gar nichts zu tun. Wenn du ein leiser Mensch bist, wird deine Lösung wahrscheinlich nicht darin bestehen, öffentlich lautstark auf die Kacke zu hauen. Deine Lösung wird leiser sein, denn sie ist DEINE Lösung. Und das macht sie kein bisschen schlechter!

Sie kann auch so aussehen, dass du weißt, wer dir helfen kann und wo du weitere Informationen findest. Es kann bedeuten, dass du dir alles gut vorbereitest und für eine Absicherung sorgst, bevor du etwas wichtiges in Angriff nimmst.

Und ja, manche Dinge wirst du vielleicht niemals freiwillig machen, weil sie deiner Natur nicht entsprechen, weil sie dich nicht interessieren oder du mit ganz anderen Dingen beschäftigt bist. Aber deswegen fehlt es dir nicht an Selbstvertrauen. Nicht jede Sache liegt jedem und das muss sie ja auch nicht.

Geh deinen Weg auf DEINE Weise

Was aber, wenn du furchtbar gerne etwas tun würdest – aber du hast einfach riesige Angst davor? Was, wenn das, woran du glaubst und wovon du träumst, hinter einer für dich viel zu großen Hürde liegt und dein Selbstvertrauen nicht reicht, mal eben dorthin zu gelangen?

Dann suche dir einen sicheren Pfad, der zu dir passt. Suche dir eine Lösung, bei der du deine Stärken, deine Eigenheiten ausspielen kannst. Nutze deine Fähigkeiten, auf die du vertraust und gehe den Weg auf deine Weise. Oft werden „perfekte“ Wege aufgezeigt und ultimative Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Erfolg und Erfüllung verkauft, aber die Wahrheit ist, dass die nur für einen Bruchteil aller Menschen überhaupt funktionieren können. Wenn du Hilfe suchst, tust du gut daran, sie bei Menschen zu suchen, die dir ähnlich sind. Sie empfehlen dir nichts, was überhaupt nicht zu dir passt. Trotzdem darfst du immer genau hinfühlen und ausloten, was wirklich für dich machbar und richtig ist.

Echtes Selbstvertrauen heißt nämlich auch, darauf zu vertrauen, dass du selbst so in Ordnung bist, wie du bist. Dass du nichts tun musst, was gegen deine Natur ist, um deinen Weg zu gehen. Und dass du alles im Gepäck hast, was du brauchst, um deine Träume zu verwirklichen. Auf deine ureigene Weise.

Und keine Sorge – du musst nicht alle 250.000 Schritte zum Ziel im Voraus planen und für jeden das perfekte Vorgehen schon kennen. Du wirst ohnehin einen Schritt nach dem anderen machen, etwas anderes bleibt dir gar nicht übrig. Und wenn es soweit ist, wirst du sehen, wie du weitergehen kannst und was dir möglich ist.

Auf was kannst du dich verlassen? Welchen Weg kannst und willst du gehen? Traust du dir zu, eine Lösung zu finden?

Deine Karin

Falls du dir auf deinem Weg, bei der Suche nach dir selbst und deinen wahren Beweggründen Unterstützung wünschst, trage dich gerne schon einmal für meinen Newsletter ein. Ich bin gerade dabei, alles für 1:1-Gespräche vorzubereiten, die dich liebe- und kraftvoll in Kontakt mit dir und deiner ureigenen Magie bringen. Über den Newsletter erfährst du alles, wenn es soweit ist! Folge mir auch gerne auf der sozialen Plattform deiner Wahl und wir bleiben in Kontakt

Mehr Inspiration für zwischendurch:

Schön, dass du hier bist!

Karin Pelka

Hallo, liebe Suchende, mein Name ist Karin Pelka und ich weiß, wie es ist, im Dunkeln zu stehen, nicht zu wissen, ob ich meiner Sehnsucht vertrauen kann. Lange genug bin ich umher geirrt und habe mich oft selbst verraten, falsche Kompromisse gemacht. Auf eigene Faust ins Licht zu finden, das geht, denn irgendwann habe verstanden, was mich ruft – aber es ist mühsam und oft eine sehr einsame Angelegenheit.

Meine Erfahrung und all mein über viele Jahre angehäuftes Wissen über Psychologie, Meditation, innere Arbeit, schamanische Reisen, Imagination, Bewegung und Kreativität fließen hier zusammen und helfen dir, deinen Weg sicher und mutig zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.